Unbarmherzig – Inge Löhnig

Heute bringe ich euch meine Ansicht zu „Unbarmherzig“ von Inge Löhnig mit.
Und darum geht es:
Im idyllischen bayrischen Dorf Altbruck werden zwei Leichen gefunden, die augenscheinlich schon vor Jahrzehnten getötet wurden. Um die Verstorbenen zu identifizieren, werden Gina und ihr Kollege herangezogen, die auf Cold Cases spezialisiert sind. Nach einer forensischen Untersuchung wird klar, dass eins der Opfer aus Lettland stammt und die Vermutung liegt nahe, das es sich um eine Zwangsarbeiterin der örtlichen Munitionsfabrik handeln könnte. Nun sind Gina und ihre Kollegen gefragt, die vor der schwierigen Aufgabe stehen, nach so langer Zeit noch einen Mörder zu entlarven und den Angehörigen Gewissheit zu verschaffen.

9783548290973_cover

Meinung:

Es war mal wieder Zeit für einen ordentlichen Krimi, den ich in „Unbarmherzig“ gefunden habe. Die Autorin Inge Löhnig versteht ihr Handwerk und bietet in ihrem neuen Buch genau das, was man sich von einem soliden Kriminalroman erwarten darf.
Gute Schreibe, durchdachter Fall und ein interessantes Setting, treffen auf vielseitige Charaktere und gescheite Ermittler. Der einzige Kritikpunkt liegt in einem Nebenhandlungsstrang, der für mich überflüssig war, ansonsten bin ich absolut zufrieden mit diesem Buch.

Besonders das Thema der Zwangsarbeit während des Zweiten Weltkriegs fand ich als Hintergrund sehr interessant, erfährt man doch in Deutschland recht wenig über das Baltikum während der Kriegszeit.
Aber nicht nur der Krieg als solcher ist Thema, auch der Bezug zur sich heute wieder ausbreitenden rechten Gesinnung ist da. Ein heißes Eisen, das die Autorin damit anfasst, das sie aber zu händeln weiß.

Gefallen hat mir neben dem Thema auch die Polizistin Gina. Sie scheint eine ganz normale Frau zu sein ohne Depressionen, Drogensucht oder Sonstigem was Ermittlern oft zu schaffen macht, was ich als Leserin aber wirklich anstrengend finde.
Sie, ihr Mann Tino und ihr kleines Töchterchen wirken einfach wie eine herrlich normale Familie.

Ganz so normal waren die Bewohner von Altenbruck zwar nicht, trotzdem waren sie für mich das eigentliche Highlight des Krimis. Einzeln interessant aber vor allem im Zusammenspiel miteinander haben sie der Geschichte ihren Stempel aufgedrückt und konnten mich wirklich unterhalten.

Bewertung: 5 von 5.

Fazit:
Eine klare Empfehlung für die Krimifans unter euch.

Buchinfos:
Verlag: Ullstein
Seiten: 384
ISBN-13 9783548290973
Cover©Ullstein

https://www.ullstein-buchverlage.de/nc/buch/details/unbarmherzig-ein-gina-angelucci-krimi-2-9783548290973.html

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s