An Nachteule von Sternhai – Holly Goldberg Sloan & Meg Wolitzer

Schon der erste Blick auf den Titel hat mich unheimlich neugierig gemacht, weil er so poetisch klingt und so wenig vom Inhalt verrät.
Dazu kam die außergewöhnliche Erzählweise ausschließlich in Form von Nachrichten, die dafür sorgte, das ich das Buch unbedingt kennenlernen wollte.

Beginnen tut die Geschichte mit einer Email an eine Unbekannte.

Du kennst mich nicht, aber ich schreibe dir trotzdem.“

Dies sind die ersten Worte die Bett und Avery miteinander wechseln. Die gleichaltrigen Mädchen könnten unterschiedlicher nicht sein. Die eine ist extrovertiert, mutig und chaotisch, die andere eher schüchtern, ängstlich und strukturiert. Und doch sollen sie Schwestern werden, denn ihre Väter haben sich ineinander verliebt und erhoffen sich ein glückliches Familienleben. Diese Rechnung haben sie aber ohne die Mädchen gemacht, die beide überhaupt nichts von dieser Idee halten. Während sie also Pläne schmieden wie sie die drohende Familienzusammenführung verhindern können, lernen sie sich ganz nebenbei immer besser kennen und stellen schnell fest, das es nicht unbedingt Gemeinsamkeiten braucht. um sich zu mögen.
Eine außergewöhnliche Freundschaft nimmt ihren Anfang und zeigt, das Familie nichts mit Verwandschaft zu tun haben muss.

Da ich immer wieder gerne zu Hörbüchern greife, habe ich mir dieses Werk vorlesen lassen. Ein großer Pluspunkt, wie ich euch sagen kann, denn die Sprecher allen voran Birte Schnöink als Avery haben einen super Job gemacht. Sie tragen einen großen Teil zum Charakter der Geschichte bei und gestalten die Nachrichten persönlicher. Denn wenn man Figuren nur in Form von Nachrichten kennenlernt, fehlt manchmal die Nähe und man bekommt nur ein eindimensionales Bild. Dies ist hier nicht der Fall.
Ganz im Gegenteil bekommt man wirklich ein gutes Gefühl für die Mädchen und die restlichen Figuren.

Die Geschichte selbst ist nicht unbedingt ein Highlight an Fantasie oder Spannung und gehört eher zu der leisen Sorte. Der Art von Buch, in der die Figuren und ihre Gefühle im Fokus stehen und den nötigen Raum bekommen sich zu entfalten. Manchmal hätte ich mir ein wenig mehr Humor gewünscht, der hätte die Geschichte abgerundet.

Fazit:
Ich mochte das Buch, aber für die volle Punktzahl fehlte noch das gewisse Etwas.

Bewertung: 4 von 5.

Weitere Meinungen von lieben Bloggerkollegen gibts hier: https://der-duft-von-buechern-und-kaffee.blogspot.com/2020/02/durchgelesen-nachteule-von-sternhai.html

Buchinfos:
Verlag: Hörcompany/Hanser
Laufzeit: 1 MP3 CD, 372 Min.
ISBN: 978-3-96632-000-9
Cover©Hanser

Wer mal reinhören mag, kann das gerne auf dieser Seite tun
https://www.hoercompany.de/index.php?op=hoerbuecher&isbn=978-3-96632-000-9

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s