Kitchenkarma statt Küchendrama – Eva Dotterweich

Bilder sagen mehr als Worte

Kitchenkarma verspricht uns den leckeren Weg zur Erleuchtung. Ob es dieses Versprechen nun unbedingt halten kann, weiß ich nicht, aber eins sind die Gerichte auf jeden Fall – wirklich lecker!
Und das sollte schließlich das Ziel sein.

Aber beginnen wir erst mal mit dem Äußeren. Das Buch hat mich durch Format, wertige Verarbeitung und schöne Aufmachung direkt angesprochen. Die Rezepte sind sehr ansprechend bebildert, was ich persönlich sehr hilfreich finde. Eine Anleitung, bei der ich weiß wie das Endergebnis aussehen soll, lässt sich einfach leichter befolgen. Ohne Bilder würde man sich in diesem Küchenratgeber wohl auch nicht zurechtfinden. Die einzelnen Kapitel sind zwar themenorientiert, allerdings darf man hier keine klassische Aufteilung erwarten. Um das zu verdeutlichen, seht ihr im Folgenden mal einen Auszug der Kapitel in ihrer Reihenfolge:

Backen und das Leben wird bunt
Wohlfühlsuppen

Keep Calm and Cook Couscous
Regenbogen-Smoothies
Kurzgebratenes

……

Wen dieser quirlige Mix nicht stört und wer einfach Farbe in seine Küche bringen möchte, der ist hier goldrichtig. Denn die Rezepte sind einfach zuzubereiten, haben relativ gewöhnliche Zutaten und vieles ist auf die Gesundheit und das eigene Wohlbefinden bedacht.
Es sind sowohl Rezepte mit Fleisch als auch vegetarische/vegane Gerichte im Angebot. Dazu kommen hilfreiche Tipps für die Küche im Allgemeinen und Themenseiten wie beispielsweise die Regenbogen-Smoothies, die über die eigentlichen Rezepte hinaus, weitere mögliche Mixturen für den Leser zusammengestellt haben.


Ein kleines Manko bei den Zutatenlisten, sind die fehlenden Nährwertangaben, die für viele Menschen wichtig sind. Kalorien sind zwar angegeben, Kohlehydrate, Fette etc. aber nicht.
(Für mich sind diese Angaben allerdings auch eher ein Kann, als ein Muss.)
Des Weiteren fehlt es manchmal ein wenig an Würzung und an alternativen Gewürzvorschlägen.
Dies sind auf die Summe der positiven Eigenschaften dieses Kochbuchs aber wirklich nur kleine Kritikpunkte. Denn ich habe im Laufe meines Küchenlebens schon einige Rezeptbücher ausprobiert und nur wenige gefunden, bei denen so viele Gerichte in meinen dauerhaften Speiseplan einziehen werden. Den Acovacdo-Pistazien-Kuchen habe ich nun schon mehrfach gemacht und er wird in unserem Haushalt ein Klassiker werden. Ebenso werde ich vieles zum Thema Körner und Saaten immer wieder kochen. Für eine Familie, bei der so wenig Fleisch gegessen wird wie bei uns, ist dieses Buch eine echte Bereicherung.

Bewertung: 5 von 5.

Fazit: Ein treuer Begleiter für Spaß in der Küche

Buchinfos:
Verlag: Lübbe
Seiten: 160
ISBN: 978-3-431-04143-9
Cover© Lübbe
https://www.luebbe.de/bastei-luebbe/buecher/essen-und-trinken/kitchenkarma-statt-kuechendrama/id_7668068

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s