Magic Maila – Marliese Arold

Hallo liebe Bücherwürmer,

heute möchte ich euch wieder eine Reihe für die junge Leserschaft vorstellen oder natürlich auch für Junggebliebene wie mich. Magic Maila von Marliese Arold ist eine Buchreihe über die jugendliche Hexe Maila. Sie erlebt in den Büchern mit ihrer Familie und ihren Freunden allerlei magische Abenteuer, begibt sich in Gefahr, erfährt aber auch tollen Zusammenhalt. Und darum geht es in Band 1:

Mit einem riesigen Knall beginnt das Chaos in Mailas Leben. Als ihrer Oma Luna beim Brauen von Jungbrunnenlikör der Hexenkessel explodiert, können etliche magische Wesen und Gegenstände aus dem Zauberladen der Familie ausbüxen. Und zwar in die Menschenwelt! Die weitgereiste Tante Juna versucht ihr Bestes, um die Ausreißer zurückzubringen. Aber allein schafft sie es nicht. Jetzt muss die 13-jährige Maila helfen, die als Einzige der Familie ebenfalls in die Menschenwelt reisen kann. Zaubern ist dabei allerdings streng verboten. Genauso wie Verlieben. Eigentlich. Denn Herzensdinge haben – genau wie Zaubereien – den Hang, aus dem Ruder zu laufen …
Klappentext©Edel Kids Books

Meinung:
Mir gefällt diese Reihe wirklich gut. Sie ist nichts komplett Neues, ganz im Gegenteil, sind doch Bücher mit jungen Magiebegabten derzeit – zumindest in meiner Wahrnehmung – im Trend. Trotzdem weiß sie gut zu unterhalten und man hat beim Lesen auch nicht das Gefühl, eine Wiederholung vorgesetzt zu bekommen.

Besonders gefallen hat mir an den Büchern die Protagonistin. Überhaupt nicht abgehoben oder seltsam, sondern ganz einfach ein normales Mädchen. Neigen ja manche Reihen dazu, die jungen Magier zu glorifizieren bspw. in der Glücksbäckerei-Reihe gern mal der Fall, gewinnt man hier diesen Eindruck nicht. Mal gelingen ihr die Zauber problemlos, mal lässt sie die Finger von Aufgaben, wenn sie weiß, das sie ihr Können übersteigen. Dabei lässt sie sich auch gerne von anderen helfen und versucht nicht alles auf Teufel komm raus allein zu schaffen. Gerade diese Zusammenarbeit ist für mich ein schöner Pluspunkt und wertet auch die Nebenfiguren auf. Die mir im Übrigen ebenfalls sehr gut gefallen.

Der Wechsel zwischen der Hexenwelt und der Welt der Menschen ist ein schöner Kontrast. So sehr ich das fantasievolle, abgedrehte bei Kinderbüchern mag, ist es auch mal schön, wenn eines alltäglicher daherkommt.
Was nicht heißt, dass die Autorin fantasielos wäre – Setting, Figuren und Geschichten sind einfach schlichter, aber deshalb nicht weniger sympathisch. Daher freue ich mich auch schon darauf, den nächsten Band zu lesen, der bereits erschienen ist.

Bewertung: 5 von 5.

Fazit:
Sowohl Band 1 als auch Band 2 der Reihe bekommen von mir die volle Punktzahl für eine kinderfreundliche, magische Geschichte, die oft abhebt und trotzdem auf dem Teppich bleibt.

Buchinfos:
Verlag: Edel Kids Books
Seiten: 240
ISBN: 978-3-96129-122-9 / 978-3-96129-162-5
https://www.marliese-arold.de/newpage8a282162

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s