#Buchtipp des Monats November2021

Hallo liebe Bücherwürmer,

es ist wieder Zeit für meinen ganz persönlichen Buchtipp für euch. In dieser Rubrik stelle ich euch ein Buch/eine Reihe vor, die ich im vergangenen Monat gelesen habe und die mich am meisten beeindruckt, überrascht oder beschäftigt hat.
Dabei spielen weder das Genre noch das Erscheinungsdatum des Buches/der Reihe eine Rolle. Vielleicht entdeckt jemand auf diese Weise noch ein Schmuckstück, das er noch nicht gelesen hat. Falls ihr meinen Buchtipp schon gelesen habt, freue ich mich über Kommentare mit eurer Meinung.
Hier könnt ihr einsehen, was ich sonst in diesem Monat/Jahr so gelesen habe:
https://buchkenner.wordpress.com/gelesenes2021/

Diesmal habe ich den Auftaktband einer Reihe aus dem Jahr 2003 für euch. Gregor und die graue Prophezeiung von Suzanne Collins, der Autorin von den Tributen von Panem.
Auch wenn ich erst nicht direkt registriert hatte, dass ich es mit dieser Autorin zu tun habe, habe ich mich beim Lesen anschließend gefreut, denn ich mochte die Tribute sehr gerne.

Die Reihe um Gregor ist natürlich ein ganzes Stück harmloser, aber eben in gewohnt guter Qualität geschrieben. Die Reihe ist theoretisch ab 10 Jahren empfohlen, für mich dürfen die Kids aber gern auch ein wenig älter sein, da doch manch grausame und gruselige Szene enthalten ist. Ich habe mittlerweile auch schon den zweiten Band gelesen, der mir sogar noch ein Stücken besser gefallen hat als der Erste.
Die Reihe überzeugt bisher mit einem interessanten Setting, spannenden Aufgaben und guten Charakteren. Besonders Gregors kleine Schwester Boots ist einfach nur niedlich beschrieben. Hier beweist Collins ein gutes Händchen.

Cover©Oetinger

Und darum geht es in Band 1 (das Bild zeigt die Neuauflage):

Unter den Straßen von New York beginnt dein größtes Abenteuer.
Als der elfjährige Gregor seine kleine Schwester vor dem Sturz in einen Lüftungsschacht bewahren will, fallen sie in ein scheinbar endloses Nichts. Sie landen im Unterland, einer Welt unterhalb von New York City. Dort leben fast durchsichtig wirkende Menschen neben riesigen sprechenden Kakerlaken und Fledermäusen. Gregor ist fasziniert, will aber trotzdem nur eins: so schnell wie möglich zurück nach Hause. Es genügt schon, dass sein Vater vor mehr als zwei Jahren spurlos verschwunden ist! Da erfährt Gregor, dass er in einer Prophezeiung vorkommt. Wenn er sich auf sie einlässt, könnte er nicht nur den Unterländern helfen, sondern auch seinen Vater finden.

Klappentext©Oetinger

Buchinfos:
Verlag: Oetinger
Seiten: 304
ISBN: 978-3-86274-143-4
https://www.oetinger.de/buch/gregor-1-gregor-und-die-graue-prophezeiung/9783862741434

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s