Keeper of the Lost Cities 4 – Shannon Messenger

Es geht weiter mit der Keeper of the Lost Cities Reihe und ich war gespannt auf die neuen Abenteuer, die Sophie und ihre Freunde meistern müssen. Die Reihe begeistert mich auch nach diesem vierten Teil noch sehr, auch wenn es für mich bisher der schwächste Band war.
Doch dazu gleich mehr, hier erst mal die Inhaltsangabe.

Sophie Foster ist auf der Flucht – aber wenigstens ist sie nicht allein. Ihre engsten Freunde sind bei ihr. Gemeinsam haben sie sich Black Swan angeschlossen. Sie wissen zwar nicht, ob sie dieser Geheimorganisation vertrauen können. Doch nur so können sie mehr über Sophies Herkunft herausfinden. Allerdings gibt es Elfen, die genau das mit allen Mitteln verhindern wollen. Und diese schrecken vor nichts zurück. Ein Wettlauf mit der Zeit beginnt – und den falschen Personen zu trauen, könnte nicht nur für Sophie tödlich enden …
Klappentext©arsEdition

Cover©arsEdition

Meinung:
„Der Verrat“ bleibt im Grunde der Stilistik der Reihe treu, wird für mich aber noch eine ganze Ecke politischer, wenn man das so ausdrücken will. Mehr Völker, Interessen, Geheimnisse und Bündnisse spielen eine Rolle als bisher. Weg vom Schulalltag hin aufs politische Parkett. Eine Entwicklung, die ich durchaus passend finde, gerade für jüngere Leser aber vielleicht etwas abschreckend sein könnte. Ich persönlich mochte die Verflechtungen und den Weg weg von der Hauptgeschichte, bei der sich so viel nur um Sophie dreht. Gerade die immer größer werdende Rolle der ganzen Clique sagt mir sehr zu. Ich mag Keefe, Dex, Biana und Co. und freue mich, das hier alle mit ihren persönlichen Fähigkeiten wertgeschätzt werden. Das lenkt etwas von dem „Sophie ist ja so toll“ Gerede ab, das mir nach wie vor nicht so gefällt.

Auch der Fokus auf die Organisation Black Swan ist super. Endlich erfahren wir deutlich mehr Einzelheiten über die Mitglieder und die Geheimnisse, die sie verbergen. Ebenso geht es uns mit den Gegnern und wir lernen auch neue Verbündete kennen. Wie der Titel aber schon verrät, geht es natürlich auch nicht ohne Verrat, was die Sache spannender macht.

Nach wie vor sind sehr viele Handlungsstränge offen und es kommen immer wieder Neue hinzu, was einfach dauerhaft für Spannung sorgt. Ein bisschen zu wenig gab es davon in diesem Band aber zeitweise trotzdem. Manche Abschnitte waren etwas zäh, bei anderen überschlagen sich die Ereignisse. Die Balance fand ich bei den Vorgängerbänden etwas besser gelöst. Trotzdem freue ich mich schon sehr auf den nächsten Band, denn gerade das Ende lässt spannende neue Entwicklungen erwarten.

Bewertung: 4 von 5.

Fazit:
Die Reihe ist nach wie vor super, auch wenn dieser Teil ein wenig abfällt. Ich freue mich schon sehr auf den nächsten Band und darüber, dass er schon so bald erscheint.

Buchinfos:
Verlag: arsEdititon
Seiten: 640
ISBN: 978-3-8458-4641-5
https://www.arsedition.de/produkt/keeper-of-the-lost-cities-der-verrat-10963

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s